BUGA 23: Platt­form Am 29.07.2021 wird es sport­lich bei „Inno­va­ti­on in Bewe­gung – Spiel- und Bewegungspark“

Mannheim, 13. Juli 2021

 

  • Sport­lich geht es bei der BUGA 23: Platt­form am 29.07.2021 zu.
  • Alle Facet­ten von Sport und Bewe­gung wer­den beleuch­tet: theo­re­tisch und prak­tisch, abs­trakt und konkret.
  • Die genera­tio­nen­über­grei­fen­den Spiel- und Bewe­gungs-sta­tio­nen auf Spi­nel­li sind nach der BUGA23 frei zugänglich.

 

Die BUGA 23: Plattform ist ein Ort der Begegnung, der Vernetzung und des Erfahrungsaustauschs. Expert*innen referieren hier über die Leitthemen der BUGA 23 – Klima, Umwelt, Energie und Nahrungssicherung. Unter dem Titel „Innovation in Bewegung – Spiel- und Bewegungspark“ diskutieren Prof. Dr. Henning Plessner, Christian Ziegler, Tim Weickenmeier und Michael Schnellbach am Donnerstag, 29.07.2021, um 18 Uhr, über die Idee eines Spiel- und Bewegungspark und die Wichtigkeit von Bewegung und Sport in allen Lebensdekaden. Mit praktischen Übungseinheiten werden die Zuschauer*innen zum Mitmachen eingeladen.

 

Sind Sie schon einmal Parkour gelaufen? Oder haben Calisthenics praktiziert? Wissen Sie, was man von einer Frisbee-Anlage erwarten kann? Antworten liefern Sport-Profis am Donnerstag, 29.07.2021, um 18 Uhr bei der nächsten BUGA 23-Plattform.

 

Ausgangspunkt sind die generationenübergreifenden Spiel- und Bewegungsanlagen, die im Norden des Spinelli-Parks, entlang der südlichen Bebauung Käfertals auf einer Länge von etwa 1,6 Kilometern bis zur BUGA 23 entstehen. Unter dem Motto „Mannheim – Stadt der Innovationen“ werden hier eine Vielzahl von barrierefrei zugänglicher Spielmöglichkeiten für Jung und Alt entwickelt, die die Grundprinzipien von Mannheimer Erfindungen wie Auto, Traktor und Aufzug aufgreifen.

 

Welche Bedeutung Bewegung im urbanen Raum hat und wie sie in die Stadtgestaltung einbezogen werden kann, erläutert Prof. Dr. Henning Plessner, Direktor des Sportinstituts an der Heidelberger Universität und stellvertretender Vorsitzender der Sportregion Rhein-Neckar e.V. Der Sportpsychologe spricht sowohl über das gesellschaftliche Bewusstsein, das in Bezug auf den Wert eines gesunden, sportlich aktiven Lebens herrscht, als auch über den damit einhergehenden Wandel in der Sportlandschaft. Konkret werden Plessners Ausführungen auf die Spiel- und Bewegungsstationen übertragen, die nach der BUGA 23 für die Öffentlichkeit frei zugänglich sein werden.

 

Aus der Praxis berichtet Christian Ziegler, der bis 2014 als leitender Physiotherapeut für die Nationalmannschaft des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) aktiv war. Ziegler hat die Olympiamannschaft des DLV  bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen, 2008 in Peking und 2012 in London betreut.

 

Parkour-Experte Tim Weickenmeier erzählt im Videointerview, was Parkour eigentlich bedeutet, wie die Trendsportart entstanden ist und welche Idee hinter seiner „Parkour Akademie“ steckt. Tim Weickenmeier berät als Fachmann aus der Parkour-Szene die BUGA 23 bei der Ausgestaltung der Parkour-Anlage auf Spinelli.

 

Für Michael Schnellbach, Geschäftsführer der Bundesgartenschau-Gesellschaft Mannheim 2023 gGmbH, ist Sport seit jeher ein essentieller Bestandteil des Lebens: Er war 28 Jahre lang aktiver Rugby-Spieler, davon 16 Jahre in der Ersten Bundesliga. Seit 2011 ist er ehrenamtlich Vizepräsident des Deutschen Rugby-Verbandes.

Logisch also, dass neben aller Theorie kurze Praxisteile die Zuschauer*innen zum Mitmachen anregen.

 

BUGA 23: Plattform

Donnerstag, 29.07.2021, 18 Uhr

Innovation in Bewegung – Spiel- und Bewegungspark

Online-Vortrag mit Prof. Dr. Henning Plessner, Christian Ziegler, Tim Weickenmeier und Michael Schnellbach

Hier gehts zur Veranstaltung.