BUGA 23: Der Pan­ora­ma­s­teg schwebt

Mannheim, 30. Dezember 2022

 

  • Schwer­last­tür­me entfernt
  • Pan­ora­ma­s­teg schwebt jetzt frei über der Feudenheimer Au
  • Neu­ar­ti­ge Ein­bli­cke in die Au und über Mannheim

 

Ein weiterer Meilenstein beim Bau des Panoramastegs ist erreicht: Nachdem Anfang Oktober die drei Bauteile eingesetzt und verbunden wurden, wurden jetzt in den letzten Wochen die beiden Schwerlasttürme, die den Steg während des Baus gestützt haben, entfernt. Seitdem schwebt er frei über seinem Standort in der Feudenheimer Au.

 

© BUGA 23

Der Panoramasteg wird eine markante Landmarke der besonderen Art. Während der BUGA 23 ermöglicht er durch eine 12 Meter hohe Aussichtsplattform den Besucher*innen besondere Einblicke über das Spinelligelände sowie über das Landschaftsschutzgebiet der Feudenheimer Au. Nach der BUGA 23 wird der Panoramasteg zur Fußgängerbrücke und vereinfacht die sichere Querung der Straße Am Aubuckel. Der Steg besteht aus wetterfestem Stahl und ist 81 Meter lang. 43 Meter davon ragen freitragend über das aktuell entstehende Augewässer. Die Brückenbreite beträgt acht Meter, die Nutzbreite drei Meter.

 

Bis zum Start der BUGA 23 im April werden noch der Handlauf montiert, ebenso wie das Geländer und die Handlaufbeleuchtung. Die Schweißarbeiten der drei Stahlsegmente, aus denen der Steg besteht, sowie die Betonarbeiten rund um den Panoramasteg sind zwischenzeitlich abgeschlossen.