Flatlay Foto des Rahmenkonzepts

BUGA 23: Visi­on und Mar­ken­kern visua­li­siert – BUGA 23 legt Auf­sichts­rat am 17.09.2020 Image­bro­schü­re vor

Mannheim, 22. September 2020

 

  • Im „Rah­men­kon­zept“ fixiert die Bun­des­gar­ten­schau Mann­heim 2023 ihre Visi­on und ihren Mar­ken­kern.
  • Die Image­bro­schü­re dient der Unter­neh­mens­kom­mu­ni­ka­ti­on mit Stakeholder*innen und Bürger*innen.
  • Vor­ge­stellt wur­de sie am Don­ners­tag, 17.09.2020 im Auf­sichts­rat der BUGA 23 auf dem Spi­nel­li-Gelän­de.

 

Beste Aussichten für Mannheim: Komprimiert auf 44 DIN A 4-Seiten legt die Bundesgartenschau Mannheim 2023 ihren Markenkern im attraktiven Corporate Design dar, das die Leadagentur Ballhaus West entwickelt hat. Ausgehend von der Programmatik und Vision der BUGA 23 werden die vier Leitthemen Klima, Umwelt, Energie und Nahrungssicherung ausgerollt und anhand der geplanten Projekte greifbar gemacht.

 

Blumenschau, Sommerfest und Reallabor: Die Bundesgartenschau 2023 setzt neue Maßstäbe. „Mit über 100 Hektar Fläche wird die BUGA 23 nicht nur eine der größten Bundesgartenschauen. Sie wird – und das ist neu in der Geschichte der Gartenschauen – ein Experimentierfeld eröffnen für innovative Ideen und Forschungs-ansätze“, erläutert Geschäftsführer Michael Schnellbach.

 

Klima, Umwelt, Energie und Nahrungssicherung sind die vier Themenbereiche, die leitmotivisch über allem stehen und unter deren Dach die BUGA 23 nach Lösungen sucht auf gesellschaftlich drängende Fragen: Wie wollen wir in Zukunft leben? Welche umweltschonenden Formen der Energiegewinnung können genutzt werden? Wie schaffen wir es, nachhaltig Nahrung für alle Menschen zu sichern? Welche Pflanzen halten Dürreperioden aus – welche Starkregen? Um nur einige zu nennen.

 

„Mit der BUGA 23 verfolgen wir ambitionierte Ziele: Wir wollen Standards setzen für eine grüne, nachhaltige Stadtentwicklung. Als Teil des Grünzugs Nordost werden 230 Hektar Grünflächen erschlossen, miteinander verbunden und neue attraktive grüne Aufenthalts- und Naherholungsmöglichkeiten geschaffen“, sagt Schnellbach. „Wie ein Motor schiebt die BUGA die Stadtentwicklung Mannheims an. So blicken wir positiv in die Zukunft, die wir uns klimaneutral und im Einklang mit Umwelt und Natur wünschen.“

 

Beste Aussichten: Mit diesem Anspruch wird die BUGA 23 Innovationen und Ideen fördern, die bleiben. Als Katalysator und Innovationstreiber macht sie Mannheim deutschlandweit als nachhaltige Stadt bekannt. Gemeinsam mit Partnern der Stadtgesellschaft und Wirtschaft wird in Mannheim die nachhaltigste BUGA aller Zeiten realisiert.

 

Vom 14. April bis 08. Oktober 2023 finden in Mannheim an 178 Tagen über 5.000 Veranstaltungen statt – ein Großereignis mit enormer Strahlkraft für die Stadt, seine Bürgerinnen und Bürger sowie die gesamte Metropolregion Rhein-Neckar.

 

Die Imagebroschüre gibt einen Überblick über die vier Leitthemen und über das Ausstellungsgelände, das aus Spinelli-Park und Luisenpark besteht. Das Ausstellungskonzept wird erläutert und die gärtnerischen Ausstellungen erklärt.

 

Der Blick zurück in die Geschichte der Bundesgartenschauen in Deutschland im Allgemeinen und in die Vergangenheit der Gartenschauen in Mannheim im Speziellen verortet die Mannheimer BUGA 23 historisch.

 

Zum Abschluss der Broschüre schweift der Blick in die Zukunft auf das, was nach der Schau im Jahr 2023 für die Mannheimer Bürgerinnen und Bürger bleibt: entsiegelte Flächen, neue Naturräume und weitläufige Naherholungsgebiete sowie der 230 Hektar große Grünzug Nordost als sichtbare Zeichen dieser nachhaltigsten BUGA aller Zeiten.

 

Ab Dienstag, 22.09.2020,  steht die Imagebroschüre auf der Homepage unter www.BUGA23.de zum Download bereit.

Die neue Imagebroschüre der BUGA 23 © BUGA 23