Remin­der BUGA 23: Platt­form Land Art Gene­ra­tor Initia­ti­ve stellt „Beau­ti­ful Forms of Ener­gy“ am 24.06.2021 online vor

Mannheim, 16.Juni 2021

 

  • Die Land Art Gene­ra­tor Initia­ti­ve (LAGI) zeigt in ihren Pro­jek­ten, dass alter­na­ti­ve Ener­gie­ge­win­nung Kunst sein kann.
  • Mit ihren unge­wöhn­li­chen Wett­be­wer­ben erre­gen sie seit 2008 inter­na­tio­nal Aufsehen.
  • Ener­gie und ihre res­sour­cen­scho­nen­de Gewin­nung ist eines der vier Leit­the­men der BUGA 23.

 

Die „BUGA 23: Plattform“ ist ein Ort der Begegnung, der Vernetzung und des Erfahrungsaustauschs. Expert*innen referieren hier über die Leitthemen der BUGA 23 – Klima, Umwelt, Energie und Nahrungssicherung. Unter dem Titel „Beautiful Forms of Energy“ präsentieren Elizabeth Monoian und Robert Ferry von der Land Art Generator Initiative (LAGI) am Donnerstag, 24.06.2021, um 18 Uhr, im Rahmen der BUGA 23: Plattform beispielhafte Projekte.

 

Schwerelos schweben rosa schimmernde Wellen durch die Luft. Als Betrachter meint man, vor einem Kunstwerk zu stehen.  Die außergewöhnliche, raumgreifende Installation besteht aus Photovoltaik-Elementen und kinetischen Materialien und sorgt für erneuerbare Energie. So sah ein beispielhafter Wettbewerbsbeitrag der Land Art Generator Initiative (LAGI) 2014 aus.

 

Die international renommierte Initiative arbeitet an der Schnittstelle von Design und Nachhaltigkeit. Die beiden Gründer*innen Elizabeth Monoian und Robert Ferry haben eine klare Vision vor Augen: die Dekarbonisierung. „Auch Design trägt eine gesellschaftliche Verantwortung. Zeitgenössisches Design setzt sich mit seiner Umwelt auseinander und kann einen Lösungsbeitrag leisten – gerade auch im Angesicht der Klimakrise“, sagt Robert Ferry.

 

LAGI lobt seit seiner Gründung 2008 alle zwei Jahre weltweit einen Ideenwettbewerb aus für Studierende und junge Büros. Das Wettbewerbsziel ist der Entwurf eines öffentlichen, nachhaltigen Energie-Kunstwerks für einen bestimmten Ort. Die Aktivisten von LAGI sind überzeugt: Erneuerbare Energiegewinnung kann auch schön sein! Mit der BUGA 23 reiht sich Mannheim als Austragungsort ein in die Liste von Städten wie New York, Abu Dhabi, Santa Monica, Melbourne und Kopenhagen.

 

Der Wettbewerb startet offiziell im April 2022. „Mit der Plattform-Veranstaltung wollen wir einer außergewöhnlichen Initiative Raum geben und Neugierde wecken – vor allem auch bei potenziellen Projektteilnehmer*innen“, erklärt Michael Schnellbach, Geschäfts-führer der Bundesgartenschau Mannheim 2023 gGmbH.

BUGA 23: Plattform

Donnerstag, 24.06.2021, 18 Uhr

Beautiful Forms of Energy

Online-Vortrag mit Land Art Generator Initiative (LAGI)

Vortrag via Zoom. Link und weitere Infos unter www.buga23.de

In englischer Sprache

 

Ein Angebot für alle Medienvertreter*innen:

Elizabeth Monoian und Robert Ferry stehen für Telefoninterviews der Presse vorab sehr gerne zur Verfügung! Bei Interesse wenden Sie sich bitte an tanja.binder@mannheim.de, Tel. 0621 293-6206