BUGA 23: Neu­stadt an der Wein­stra­ße ist Partnerkommune

Mannheim, 15. Juli 2022

  • Nach­hal­tig­keit ist ein gemein­sa­mes Anliegen 
  • Mit Part­ner­schaft das 17. Nach­hal­tig­keits­ziel erreicht
  • BUGA 23 wird zur Büh­ne für die Partnerkommune

 

Neustadt an der Weinstraße ist Partnerkommune der Bundesgartenschau 2023 in Mannheim. Dies wurde im Rahmen der Eröffnung des Zukunftstages 2022 verkündet und durch die Übergabe der Partnerfahne sichtbar gemacht. BUGA 23 – Geschäftsführer Michael Schnellbach überreichte die gelbe Fahne an Oberbürgermeister Marc Weigel. Gemeinsam wird ein Dreiklang aus Sichtbarkeit, Möglichkeiten der Vernetzung und gemeinsamer Inhalte geschaffen. Hierdurch sollen Potenziale genutzt und nachhaltige Aktionen beflügelt werden.

 

„Es sind noch 273 Tage bis zur BUGA 23. Wir wollen eine nachhaltige Bundesgartenschau werden, das ist ein ambitioniertes Ziel. Da ist es wichtig Partner zu haben, die sich mit diesen Zielen identifizieren und daran arbeiten“, fasst Michael Schnellbach zusammen und ergänzte „das 17 Nachhaltigkeitsziel ist ‚Partnerschaften zur Erreichung der Ziele‘ und da ist Neustadt an der Weinstraße ideal“. Zugleich, so Schnellbach, werde die Bundesgartenschau als Schaufenster in die Region, zur Bühne für die Partnerkommune.

 

© BUGA 23

Der Oberbürgermeister von Neustadt an der Weinstraße, Marc Weigel betonte: „Es freut mich sehr, dass gerade Neustadt an der Weinstraße als Ausrichterin der Landesgartenschau 2027 erste Partnerkommune aus Rheinland-Pfalz für die Bundesgartenschau 2023 in Mannheim sein darf. Die Gartenschauen bieten eine große Chance für beide Städte, die gesamte Metropolregion Rhein-Neckar und werden das Thema Nachhaltigkeit einer breiten Basis näherbringen“.

 

Denn: Gemeinsames übergeordnetes Anliegen der beiden Partner ist die Nachhaltigkeit. Neustadt an der Weinstraße hat eine Nachhaltigkeitsstrategie verabschiedet und will bis 2030 82 Maßnahmen für mehr Nachhaltigkeit umsetzen, darunter die 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen. Mit der Umsetzung des 2017 verabschiedeten Klimaschutzkonzeptes ist Neustadt bereits dabei, das Nachhaltigkeitsziel „Sofortmaßnahmen ergreifen, um den Klimawandel und seine Auswirkungen zu bekämpfen“ umzusetzen. Seit 2019 ist die Stadt „StadtGrün naturnah“ zertifiziert. Neustadt ist außerdem Modellkommune für das Projekt „Pfälzerwald: SDG-Modellregion für ein nachhaltiges Rheinland-Pfalz, gehört zum seit 2020 zertifizierten nachhaltigen Reiseziel Deutsche Weinstraße und ist seit 2021 Modellkommune für nachhaltige Bildung.

 

Im kommenden Jahr 2023 ist in Mannheim von April bis Oktober die Bundesgartenschau (BUGA 23). Die Bundesgartenschau 2023 in Mannheim findet auf zwei Geländen statt, dem Luisenpark und dem Spinelli-Gelände zwischen Feudenheim und Käfertal. Das ehemalige Kasernengelände auf Spinelli verwandelt sich dabei in eine grüne Landschaft und lädt zum Entdecken ein. Eine rund zwei Kilometer lange Seilbahn verbindet die beiden Gelände. Die BUGA 23 wird Blumenschau, Sommerfest und Experimentierfeld in einem. Die Leitthemen Umwelt, Klima, Energie und Nahrungssicherung stehen in allen Bereichen im Vordergrund. Bundesgartenschau Mannheim 2023 wird Teil des Grünzugs Nordost, der 230 Hektar Grünflächen bis in die Mannheimer Innenstadt miteinander verbindet. Eine sich über sieben Kilometer erstreckende, zusammenhängende Grünfläche schafft neue Aufenthaltsmöglichkeiten und verbessert das Stadtklima. Durch die Realisierung des Grünzugs Nordost, der für das Klima der Stadt sowie für Wohnen und Erholen in Mannheim von großer Bedeutung ist, leistet die BUGA 23 einen wichtigen Beitrag. So wird nachhaltig die Lebensqualität in Mannheim erhöht. Als Schauplatz der Landesgartenschau 2027 bereitet sich Neustadt an der Weinstraße auf ein ähnliches Ereignis vor. Vor dem Hintergrund dieser gemeinsamen Interessen möchten die Bundesgartenschau Mannheim 2023 gGmbH und die Stadt Neustadt an der Weinstraße eine Partnerschaft im Rahmen der Bundesgartenschau 2023 eingehen.

 

„Unser gemeinsames Anliegen ist ein nachhaltiger Lebensstil”, erklärt Michael Schnellbach. Geschäftsführer der Bundesgartenschau 2023 Mannheim gGmbH. „Im Schulterschluss von BUGA 23 und regionalen Partnern wie Neustadt an der Weinstraße liegt ein enormes Potenzial, das wir als Gesellschaft nutzen müssen, um Wege zu finden, die Probleme der Zukunft zu lösen“.