BUGA23: Viern­heim ist ers­te Partnerkommune

Mannheim, 12. April 2022

Potenzial der Bundesgartenschau für die Stadt nutzen

  • Nach­hal­tig­keit ist gemein­sa­mes Anliegen
  • Netz­werk span­nen und nutzen

 

Viernheim ist nun offiziell die erste Partnerkommune der BUGA 23!

Bürgermeister Matthias Baaß und BUGA 23-Geschäftsführer Michael Schnellbach verkündeten am Dienstag, 12. April 2022, vor der Stadtbibliothek auf dem Satonévri-Platz die gemeinsame Partnerschaft. Viernheim ist damit die erste offizielle Partnerkommune der Bundesgartenschau 2023 in Mannheim. Gemeinsam wird ein Dreiklang aus Sichtbarkeit, Möglichkeiten der Vernetzung und gemeinsamer Inhalte geschaffen. Hierdurch sollen Potenziale genutzt und nachhaltige Aktionen beflügelt werden.

 

Die Bundesgartenschau wird Blumenschau, Sommerfest und Experimentierfeld für innovative Ideen in einem. Die Leitthemen sind Klima, Umwelt, Energie und Nahrungssicherung. Auch die Stadt Viernheim setzt sich an zahlreichen Stellen mit diesen Themen auseinander. Beispielhaft ist der Ort der Pressekonferenz, der gezielt gewählt wurde. Die Mustergärten vor der Stadtbibliothek auf dem Satonévri-Platz laden dazu ein, auf Schotter in Vorgärten zu verzichten. Die Wildblumenwiese daneben unterstützt „Viernheim summt“. Die Stadtbibliothek steht für das Bildungsangebot als Grundlage für Veränderungen, so finanziert das Brundtlandbüro die Weiterbildung von Bürgerinnen und Bürgern zu „Bürgersolarberatern“. Mit der Städtepartnerschaft mit Satonévri (heute Silly) hat Viernheim sehr früh Wert auf eine Entwicklungszusammenarbeit mit dem globalen Süden gelegt. Naheliegend, dass sich die Stadt Viernheim, die 1994 zur Brundtlandstadt gekürt wurde, für eine Partnerschaft mit der Bundesgartenschau begeistert, um weitere gezielte Anregungen für das künftige Handeln der Stadt zu bekommen.

 

Mit dieser Partnerschaft möchten wir als Stadt mitten in der Metropolregion Rhein-Neckar und direkter Nachbar zum Gelände der Bundesgartenschau in Mannheim ein Zeichen setzen. Die Themen der BUGA 23 werden das klimapolitische Handeln in den nächsten Jahrzehnten stark beeinflussen. Als Brundtlandstadt möchten wir gemeinsam mit der BUGA 23 Lösungen für eine zukunftsweisende Energieversorgung und einen effektiven Klimaschutz entwickeln”, so Bürgermeister Matthias Baaß zur Partnerschaft.

 

Der Dreiklang aus Sichtbarkeit, Möglichkeiten der Vernetzung und gemeinsamer Inhalte wird in all den Projekten erkennbar. Künftig wird das Partnerlogo, auf gelbem Hintergrund an vielen Stellen in Viernheim auftauchen und darauf aufmerksam machen, dass Viernheim Partnerkommune ist. Durch die thematische Verbindung der Projekte werden Brücken zur BUGA 23 geschlagen. Die BUGA 23 wird Initiativen in Viernheim unterstützen. Geplant sind gemeinsame Aktionen vor und während der Bundesgartenschau.

 

Unser gemeinsames Anliegen ist ein nachhaltiger Lebensstil”, erklärt Michael Schnellbach. Geschäftsführer der Bundesgartenschau 2023 Mannheim gGmbH. „Im Schulterschluss von BUGA 23 und regionalen Partnern wie der Stadt Viernheim liegt ein enormes Potenzial, das wir als Gesellschaft nutzen müssen, um Wege zu finden, die Probleme der Zukunft zu lösen“. Die Bundesgartenschau Mannheim 2023 wird Teil des Grünzugs Nordost, der 230 Hektar Grünflächen bis in die Mannheimer Innenstadt miteinander verbindet. Eine sich über sieben Kilometer erstreckende, zusammenhängende Grünfläche schafft neue Aufenthaltsmöglichkeiten und verbessert das Stadtklima. Durch die Realisierung des Grünzugs Nordost, der für das Klima der Stadt sowie für Wohnen und Erholen in Mannheim von großer Bedeutung ist, leistet die BUGA 23 einen wichtigen Beitrag. So wird nachhaltig die Lebensqualität in Mannheim erhöht.

 

Auch in Viernheim richten wir unsere Stadtentwicklung den geänderten Klima- und Umwelteinflüssen aus. Durch die Neugestaltung des Tivoliparks und des Spitalplatzes möchten wir unsere grünen Lungen in der Stadt zukunftsfähig aufstellen. Als Partner möchten wir unsere Erkenntnisse aus diesen Projekten teilen, aber auch von den Experimentierfeldern der BUGA 23 lernen“, so Viernheims Erster Stadtrat Jörg Scheidel.

 

Für die BUGA 23 wünschen wir uns Partnerkommunen, die mit Freude die Zukunft aktiv und kreativ gestalten wollen. Viernheim greift die Leitthemen der BUGA 23 in attraktiven und sehr schönen Projekten auf und denkt sie weiter“, erklärt auch Kirsten Batzler, Leiterin Marketing bei der Bundesgartenschau 2023 gGmbH. Sie ist zuständig für die Kontakte zu Partnerkommunen und die Ausgestaltung der Partnerschaften.

 

Mit den Leitthemen der Bundesgartenschau können wir uns mit all unseren laufenden Projekten absolut identifizieren. Im kommenden Jahr laufen in Viernheim über 60 Projekte, die mit den BUGA 23 Leitthemen in Verbindung stehen. Die gemeinsamen Inhalte lassen unsere Projekte, aber auch die der BUGA 23, noch einmal sichtbarer werden”, blickt Jan Krasko, stellvertretender Leiter des Kultur- und Sportamts, auf das BUGA-Jahr. „Gemeinsam können wir die Bevölkerung in Viernheim und auf der BUGA 23 in Mannheim thematisch abholen und nachhaltige Themen erlebbarer machen”, so Krasko weiter. Die partnerschaftliche Herangehensweise soll die Projekte beflügeln. Die niederschwelligen sowie wissenschaftlichen Angebote laden schon heute alle Interessierten ein sich zu beteiligen. “Beste Aussichten auch für Viernheim!”, bilanziert Bürgermeister Matthias Baaß die Partnerschaft mit Blick auf das Motto der Bundesgartenschau: „BUGA 23 – Beste Aussichten!”

 

Weitere Informationen:

 

Über die Brundtlandstadt Viernheim:

Brundtlandstadt Viernheim - Dieser Titel wurde Viernheim 1994 vom Hessischen Umweltministerium verliehen. Die Stadt Viernheim siegte in einem Landeswettbewerb, an dem sich insgesamt 12 hessische Kommunen beteiligt hatten. Viernheims zukunftsweisende Energiepolitik fand Anerkennung und damit Unterstützung für effektiven Klimaschutz. Brundtland-Stadt, das heißt Energiesparstadt, ein Name also, auf den die Viernheimer stolz sein können. Damit verbunden ist aber auch die Verpflichtung, die bisherigen Aktivitäten nicht nur fortzuführen, sondern zu intensivieren.

Unter der Leitung der ehemaligen norwegischen Ministerpräsidentin Gro Harlem Brundtland erstellte 1987 die UNO-Kommission für Umwelt und Entwicklung den Brundtlandbericht. Dessen wichtigste Forderung lautete: Der Primärenergieverbrauch und damit die CO2-Emissionen in den Industrieländern müssen in den nächsten Jahrzehnten halbiert werden, um so eine nachhaltige Entwicklung für die folgenden Generationen sicherzustellen.

Weblink: www.viernheim.de

 

Über die BUGA 23:

Die Bundesgartenschau in Mannheim findet 178 Tage lang vom 14. April bis zum 8. Oktober 2023 auf dem ehemaligen Spinelli-Militärgelände in Mannheims Nordosten und in Teilen des Luisenparks statt. Geplant ist ein buntes Programm mit etwa 5.000 Veranstaltungen. Für die BUGA 23 wird mit 2 Millionen Besuchen gerechnet. Eine Seilbahn verbindet den Luisenpark und den Spinellipark. Die BUGA 23 ist als Experimentierfeld, Blumenschau und Sommerfest konzipiert. Die BUGA 23 ist Gartenschau und Motor für städtebauliche Entwicklung. Im Rahmen der BUGA wird ein Teil des Grünzugs Nordost realisiert, der rund 230 Hektar Grünflächen bis in die Mannheimer Innenstadt miteinander verbindet. Mehr als 62 Hektar Fläche auf dem ehemaligen Kasernengelände „Spinelli-Barracks“ wurden entsiegelt und zur Bundesgartenschau 2023 neugestaltet.

Weblink: www.buga23.de

 

 

 

 

 

 

 

 

BUGA 23-Kommunikationsleitern Kirsten Batzler und Geschäftsführer Michael Schnellbach überbrachten die Partnerfahne an Viernheims Bürgermeister Matthias Baaß, Erster Stadtrat Jörg Scheidel und den stellvertretenden Leiter des Kultur- und Sportamts Jan Krasko. ©BUGA 23