Image11

BUGA 23: Platt­form

28. April 2020

Kli­ma­an­ge­pass­te Stau­den­kon­zep­te für das öffent­li­che und pri­va­te Grün

Gast: Prof. Cassian Schmidt, Leiter des Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof e.V.

Wann und wo: digital im Stream

Über die Ver­an­stal­tung:

Vor dem Hintergrund der rasant fortschreitenden klimatischen Veränderungen brauchen wir gerade im Stadtgrün neue, klimaangepasste Pflanzkonzepte, die ausreichend stresstolerant sind aber gleichzeitig für den Bürger ästhetisch ansprechende und blütenreiche Bilder liefern, nicht zu hohe Kosten im Unterhalt verursachen und die dazu beitragen, die biologische Vielfalt fördern. Aus diesem Spannungsfeld zwischen natürlichen Vorbildern, ökologischen Anforderungen und notwendigen Anpassungen an den Stadtraum wird Prof. Cassian Schmidt mit "Best-Practice-Beispielen", vorwiegend aus dem Rhein-Neckarraum, berichten.

Öffentliche Ringvorlesung „Geschichte. Klima. Zukunft – Natur und Kultur im Dialog“. In Kooperation mit der Universität Mannheim und rem.

 

Über Cas­si­an Schmidt:

Cassian Schmidt, Jahrgang 1963, ist sowohl Landschaftsarchitekt als auch Staudengärtnermeister mit langjähriger gärtnerischer Erfahrung. Nach dem Abschluss des Studiums der Landschaftsarchitektur an der TU München-Weihenstephan war Schmidt ab 1996 als Landschaftsarchitekt in der Objektplanung im Rhein-Main-Gebiet tätig. 1998 übernahm er dann die Leitung des Schau- und Sichtungsgartens Hermannshof in Weinheim. Seit 2010 hat Schmidt darüber hinaus eine Honorarprofessur für Pflanzenverwendung und Pflanzplanung an der Hochschule Geisenheim University, Studiengang Landschaftsarchitektur. Schwerpunkte seiner Arbeit im Hermannshof ist die Entwicklung und Erprobung neuer, klimaangepasster und gleichzeitig pflegereduzierter Staudenkonzepte im Stadtraums sowie die Ermittlung des Pflegeaufwandes von unterschiedlichen Staudenflächen.