BUGA 23: Platt­form Mit Prof. Dr. Wil­fried Rosen­dahl am 24.09.2020 auf den Spu­ren ver­gan­ge­nen Kli­mas wan­deln

Mannheim, 02. September 2020

 

  • „Mit dem Wind der letz­ten Eis­zeit“ lau­tet der Titel des Kli­ma-Spa­zier­gangs im Natur­schutz­ge­biet „Glo­cken­bu­ckel“ am 24.09.2020 im Rah­men der BUGA 23: Platt­form.
  • Prof. Dr. Wil­fried Rosen­dahl führt zu Dünen­flä­chen in Mann­heim-Käfer­tal und erläu­tert ihre Ent­ste­hung.
  • Das Kli­ma ist eines von vier Leit­the­men der BUGA 23.

 

Die „BUGA 23: Plattform“ ist ein Ort der Begegnung, der Vernetzung und des Erfahrungsaustauschs. Expert*innen referieren hier über die Leitthemen der BUGA 23 – Klima, Umwelt, Energie und Nahrungssicherung. Unter dem Titel „Mit dem Wind der letzten Eiszeit. Eine Wanderung auf den Spuren vergangenen Klimas“ lädt Prof. Dr. Wilfried Rosendahl im Rahmen der BUGA 23: Plattform am Donnerstag, 24.09.2020 (17.30 Uhr) ein zu einem Klima-Spaziergang in Mannheim-Käfertal. Eine Kooperation mit den Reiss-Engelhorn-Museen (rem).

 

Wussten Sie, dass Mannheim in einem der größten Binnensand-dünengebieten Europas liegt? Tatsächlich ist die Region Mannheim als Teil des Oberrheingrabens im tiefen Untergrund und auch in der sichtbaren Landschaft geprägt durch den Wechsel von Kalt- und Warmzeiten. Dazu gehören auch Dünenflächen, die zum Ende der letzten Kaltzeit entstanden sind. Sie stellen heute ganz besondere und schützenwerte Landschaftselemente in der Region dar. Ein bedeutendes Dünenareal vor den Toren Mannheims ist des Naturschutzgebiet „Glockenbuckel“ im Käfertaler Wald zwischen Mannheim und Viernheim.

 

Im Rahmen einer etwa eineinhalbstündigen Wanderung erläutert Prof. Dr. Wilfried Rosendahl dessen Entstehung im Zusammenhang mit dem Klima und den Umweltbedingungen zum Ende der letzten Eiszeit. Rosendahl ist derzeit Direktor an den Reiss-Engelhorn-Museen und des Curt-Engelhorn-Zentrums für Kunst und Kulturgeschichte sowie Wissenschaftlicher Vorstand des Curt-Engelhorn-Zentrum Archäometrie. Ab Januar 2021 leitet er als Generaldirektor die rem. In seinen Ausstellungs- und Forschungsprojekten beleuchtet Rosendahl u.a. das große Themenfeld „Klima und Wandel“ in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft auf regionaler wie internationaler Ebene.

 

Bezugnehmend auf die besondere Lage der Stadt auf einer der größten Binnensanddünen Europas wird im Rahmen der Bundesgartenschau 2023 im Süden von Spinelli eine Neodüne aus Flugsand gestaltet. Als Trockenbiotop bietet die Neodüne seltenen Pflanzen- und Tierarten Lebensraum und dient als Rückzugsgebiet. Gleichzeitig schottet die Düne den neuen Klimapark von der Straße Am Aubuckel ab.

© Foto: W. Rosendahl BUGA 23: Plattform: Prof. Dr. Wilfried Rosendahl führt Interessierte am 24.09.2020 durch das Naturschutzgebiet Glockenbuckel

 

Donnerstag, 24.09.2020, um 17.30 Uhr

In Kooperation mit den Reiss-Engelhorn-Museen (rem)

Mit dem Wind der letzten Eiszeit. Eine Wanderung auf den Spuren vergangenen Klimas

Klima-Spaziergang mit Prof. Dr. Wilfried Rosendahl (rem)

Hinweis: Aufgrund der geltenden Corona-Verordnung ist die Teilnehmerzahl beschränkt und eine vorherige Anmeldung notwendig. Bitte per E-Mail an: buga2023@mannheim.de. Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben. Bitte tragen Sie festes Schuhwerk, entsprechende witterungsbedingte Kleidung sowie eine Mund-Nase-Bedeckung.

Dauer: zirka eineinhalb bis zwei Stunden.